Bundestreffen der Landsmannschaften war voller Erfolg

 


Die Augsburger Landsmannschaft der Deutschen aus Russland unter ihrem Vorsitzenden Juri Heiser rief und alle kamen. Das 31. Bundestreffen der Landsmannschaften der Deutschen aus Russland stand unter dem Motto 1763-2013. 250 Jahre russlanddeutscher Geschichte. Schirmherr war kein Geringerer als Ministerpräsident Horst Seehofer. Zu den zahlreichen Teilnehmern sprachen als Festredner u.a. Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und Bayerns Justizministerin Dr. Beate Merk. Bei dem Treffen wurde erstmalig der Katharinen-Preis der Landsmannschaft verliehen und ging an den Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Der Verband würdigt so dessen Verdienste, die v.a. nach 1945 bei der Suche nach vermissten Familienangehörigen in der Sowjetunion und der Zusammenführung russlanddeutscher Familien unschätzbar waren. Den Preis nahmen der ehemalige Bundesinnenminister und gegenwärtige DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters und die Leiterin des Suchdienstes Dorota Dziwoki entgegen. Es war eine bewegende Feier!
 
Juri Heiser
Stadtrat
 
Bernd Kränzle
Fraktionsvorsitzender



Veröffentlicht
14:53:00 01.07.2013