CSU-Antrag: Schaffung einer neuen Stelle zur Ernährungsberatung an städt. Schulen und Kitas

Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt, die Verwaltung mit der Prüfung zu beauftragen, ob eine neue Stelle zur Beratung und Schulung der Küchen und Mensen an Augsburger Schulen und Kitas geschaffen werden kann.

Begründung:

Da in unserer modernen Gesellschaft so viele Kalorien und so wenig Nährstoffe wie nie zuvor aufgenommen worden sind, gilt es auf das Ernährungsverhalten der Bevölkerung einzuwirken. Bei den Kindern und Jugendlichen an städtischen Schulen und Kitas, die durch Programme der Stadt versorgt werden, kann man eine bewusstere Ernährung erreichen. Dabei liegen die Probleme nicht nur in der Adipositas bei 15 % unseres Nachwuchses zwischen 3 und 17 Jahren.

Zudem wird in unseren städtischen Einrichtungen überwiegend warmgehaltenes Essen serviert, was dadurch nährstoffarm ist. Daher sind nährstoffarme Zubereitungsarten wie „Cook & Hold“ und das Wiederaufwärmen von vorgekochten Speisen zu vermeiden.

Deshalb beantragen wir die Prüfung, ob eine Stelle für einen Dipl. Ernährungsberater, Küchenmeister oder Dipl. O╠łkotrophologen an angemessener Stelle in der Verwaltung geschaffen werden kann. Diese Stelle soll sowohl die Schüler, Lehrer und Eltern als vor allem auch das Küchenpersonal in den Kantinen und Mensen der Schulen fortbilden, wie wir unsere Schüler mit nährstoffenreichem Essen versorgen können.


Uz.:

Bernd Kränzle, MdL
Fraktionsvorsitzender

Marc Zander
Stadtrat

(Original als pdf)

 



Veröffentlicht
14:39:00 17.10.2018